Der Autor: K. B. Stock über sich:

Als ehemaliger IT-Ingenieur interessieren mich vor allem spannende Themen, die mit Sicherheitspolitik sowie mit modernen und zukünftigen Technologien zu tun haben.

Nachdem ich im März 2014 mit dem Schreiben eines Science-Fiction-Krimis begonnen hatte, war das zunächst nur die Einlösung einer Wette.

Inzwischen sind meine vier eBooks insgesamt 740 mal heruntergeladen worden. Ich danke deshalb an dieser Stelle allen Kunden meiner Romane  ganz herzlich für ihr Interesse.

Die Fortsetzung der mit den ersten beiden SF-Romanen begonnenen Geschichte habe ich am 15.07.2016 unter dem Titel "Planet der Sklaven" veröffentlicht. Rechts finden Sie eine kurze Leseprobe.

Derzeit ist die Fortsetzung des 2015 veröffentlichten Kriminalromans um die Abenteuer der Wagner Air Charter mit dem Titel "Die Liga der Paladine" in Arbeit.

So, jetzt noch ein paar wenige Worte zu meinem Steckbrief:

Ich lebe in München, habe zwei erwachsene Kinder und der Ruhestand erlaubt mir inzwischen außerdem, dass ich, neben dem Schreiben, auch meine lange brachliegenden Hobbys wieder intensiver pflegen kann.

Amateurfunk, Apple-Technik - von iMac über iPad bis iPhone - sowie die Pflege unserer beiden BMWs stehen dabei im Vordergrund meiner Interessen.

Aber auch Reisen zu den Enkeln und nach Italien stehen bei uns hoch im Kurs.

Das soll als Steckbrief reichen. Ich grüße meine Leser ganz herzlich und wünsche ihnen allen ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2017.

In diesem Sinne alles Gute aus München

Ihr K.B. Stock

Band 1:
Alexander Kranz, ehemaliger Polizeibeamter und inzwischen erfolgreicher Unternehmer in der Sicherheitsbranche aus München, gerät am 31.08.2014 völlig überraschend in einen Krimi-nalfall, der sein Leben nachhaltig verändert.

Einmal mehr als externer Berater des Polizeip-räsidiums München angefordert, lernt er im Zuge der Ermittlungen mit Professor Dr. Mora Klausner nicht nur seine zukünftige Frau kennen, sondern entdeckt zusammen mit der jungen Archäologin eher zufällig in einer Felsenhöhle am Hammerberg ein dort in der Nähe des Chiemsees vor über 2.700 Jahren bei einem Meteoriteneinschlag gestrandetes Raumschiff. Wie sich bei der ersten Kontaktaufnahme mit der immer noch an Bord befindlichen, unsterblichen Androiden-besatzung herausstellt, sind sowohl Alex als auch seine spätere Frau Mora Nachfahren der ursprünglichen larojanischen Besatzung.

Diese hatte seinerzeit den Kontakt zum heimat-lichen Laro-System aus zunächst unbekannten Gründen schon beim Erreichen der Erde ver-loren. Das Raumschiff KUNTUR, ein Explorer-schiff der larojanischen Flotte, hatte nämlich vor über 2.700 Jahren den Auftrag erhalten, den Ursprungsplaneten des larojanischen Volkes wiederzufinden, von dem aus die Vorfahren der Larojaner vor über 60 Millionen Jahren wegen des unmittelbar bevorstehenden Einschlags eines riesigen Asteroiden mittels ihrer fortschrittlichen Raumfahrttechnologie geflohen waren. 

Nur war bedauerlicherweise die galaktische Position dieses Planeten nach der beschwer-lichen Reise durch das Weltall im Laufe der Zeit verloren gegangen und in den Aufzeichnungen der Urahnen auch nicht mehr präsent.

Alex und Mora als neue Kommandanten der verunglückten KUNTUR gelingt es nach Ein-schaltung von Regierung und Behörden, unter Einsatz der phantastischen technischen Möglichkeiten der Bordandroiden nicht nur den rätselhaften Mordanschlag auf die junge Professorin aufzuklären, sondern auch im unmittelbaren Anschluss daran noch weitere, anfangs äußerst undurchsichtige Kriminalfälle zu lösen.

Gleichzeitig beschließt und beginnt man, die KUNTUR und ihre Beiboote mit Regierungshilfe wieder für interstellare Flüge instand zu setzen ...

Band 2:

Im 2. Band heiraten Mora und Alexander im Mai 2015.

Ende Juni starten sie mit der jetzt wieder fernflugfähigen KUNTUR um den Kontakt zu dem 500 Lichtjahre entfernten Heimatsystem der Larojaner im Sternbild Schwan wiederherzustellen.

Als das Schiff nach knapp 2 Mona-ten im August den erdähnlichen Planeten LARO 5 erreicht, findet sie – statt der erwarteten Hochkultur mit blühenden Landschaften – einen auf der Oberfläche völlig verwüsteten Planeten vor, der nach erstem Anschein kein menschliches Leben mehr trägt … 

Auf der Erde werden unter-dessen ranghohe Politiker auf dem Weg zu Nahost-Krisenge-sprächen in Kairo von mutmaß-lichen islamistischen Terroristen entführt.

Umgehend machen sich die Mit-arbeiter von Alex und Mora im Auftrag der Bundesregierung daran, die entführten Minister zu retten. Und diesmal stehen nur die zurückgebliebenen Beiboote und nur wenige Androiden der KUNTUR zur Unterstützung bereit.

Als die zur CONDOR-X umge-rüstete KUNTUR, begleitet von weiteren Schiffen im November zur Einsatzbasis zurückkehrt und im Dezember zudem die larojanische Großkanzlerin zu Koalitionsgesprächen auf die Erde kommt, geschehen weitere Terroranschläge, die offenbar die geplante künftige Zusammen-arbeit zwischen Terranern und Larojanern unterbinden sollen ...

Band 3 "Planet der Sklaven"

Am Ende des 2. Bands hatten Mora und Alexander Kranz auf der schottischen Insel Skye überraschend Spuren der Urbesatzung der ehemaligen KUNTUR entdeckt und mit Dr. Alec MacLeod völlig unerwartet einen Verwandten von Alex kennengelernt. Kurz darauf überschlagen sich nach der Landung der larojanische Regierungschefin Shira-Khor auf der Erde die Ereignisse. Zuerst versuchen Terroristen die resolut auftretende Großkanzlerin zu ermorden, noch ehe sie vor den Vereinten Nationen sprechen kann. Dies nicht zuletzt deshalb, weil sie Terroristen, Diktatoren und kriminellen Gewalttätern der Erde schon kurz nach ihrer Landung den Kampf ansagt.

Trotz aller Hindernisse kommt es ab dem 10.12.2015 zur geplanten Vollversammlung der Vereinten Nationen, in der Shira-Khor ihren 5-Punkte-Plan erläutert und auch den bislang zögernden Staaten eine faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe anbietet. Zudem berichtet sie über die Herkunft der Larojaner sowie über die noch immer latente STYXX-Gefahr.

Am zweiten Tag der UN-Vollversammlung stellt sich dann aufgrund der vorgelegten Beweise rasch heraus, dass nur wenige Staaten der Erde eine sofortige Allianz mit den Larojanern ablehnen. Und genau zu diesem Zeitpunkt geschieht es:

Die im Orbit befindlichen Wachschiffe KHERA und THARO melden den Einflug eines riesigen Pyramidenraumschiffs ins heimatliche Sol-System, das in Richtung TERRA unterwegs zu sein scheint ...

Und hier die Kurzfassung des ersten Krimis:

Der 28-jährige Hauptkommissar Michael Wagner ist im Mai 2013 bereits seit fast 8 Jahren Pilot bei der Polizeihubschrauberstaffel Bayern und fliegt von deren Stützpunkt am Münchner Flughafen mit seinem Kollegen und Freund Markus Leitner nicht nur spektakuläre Rettungseinsätze, sondern wird mit seinem Hubschrauber mit dem Funkrufzeichen ‚Edelweiß 3’ noch viel öfter zur Verbrecherjagd aus der Luft hinzugezogen.

Bei einem solchen Einsatz kommen die beiden Heli-Cops allerdings zu spät, um die mit dem Raubüberfall auf einen Geldtransport verbundenen, viel ernsteren Folgen noch verhindern zu können. Und tragischerweise sind die Eltern von Michael, ein in Altenerding lebendes Unternehmerehepaar, die Zufallsopfer der bei ihrer Flucht brutal agierenden Verbrecher, die noch dazu zunächst unerkannt entkommen können.

Da das millionenschwere Speditionsunternehmen seiner Eltern nun einen neuen Chef braucht, muss Michael als Juniorchef jetzt wohl oder übel in die Fußstapfen seines Vaters treten. Hierbei hilft ihm nicht nur seine Tante Waltraud, sondern er findet in der vormals ziemlich ungeliebten Firma auch ein Team vor, das mit ihm zum Erhalt der Wagner Logistik GmbH durchs Feuer gehen würde. Besonders ist er dabei von der schönen Assistentin seines Vaters, Anna Baur, angetan, die er eigentlich schon seit seinen Schultagen kennt, die er aber in Folge seiner Pilotenkarriere vollkommen aus den Augen verloren hatte. Und es ist Anna, in die sich der ewige Single Michael Hals über Kopf verliebt.

Nicht nur deshalb, sondern vor allem wegen der rund 200 Mitarbeiter in der väterlichen Firma, beschließt Michael Wagner letztendlich, zunächst aus dem Polizeidienst auszuscheiden.

Mithilfe seiner Mitarbeiter und seiner Tante Waltraud sowie mit Unterstützung seines alten Freunds Matthias Debus, einem ehemaligen Hubschrauberpiloten der Bundeswehr, gelingt es ihm schließlich, die Speditionsfirma seines Vaters um den neuen Geschäftszweig ‚Wagner Air Charter’ zu erweitern.

Doch dann holt den ehemaligen Polizisten im August 2013 das damals an seinen Eltern verübte Verbrechen wieder ein. Denn einer seiner Sicherheitstransporte wird auf dem Weg von Italien nach München mit Waffengewalt gestoppt und danach ausgeraubt. Sein Fahrerteam wird im Zuge der LKW-Entführung schwer verletzt. Und am Ort des Verbrechens nahe Bad Reichenhall finden sich DNA-Spuren, welche die Ermittler der Polizei schon vom Erdinger Raubüberfall her kennen ...     

Titelbild 1. Band
Titelbild 2. Band
Titelbild 3. Band
Titelbild meines Krimis
Der Autor: K B. Stock
Der Arbeitsplatz

Wo kann man meine eBooks 

"Die Erben der Larojaner", "Aufbruch nach LARO 5", "Planet der Sklaven" sowie "Die Firma des Piloten"

per Download erwerben?

Schaut dazu mal hier:

www.epubli.de/shop

Dort sind übrigens auch interaktive Zugänge zu anderen Online-Portalen verfügbar.

DruckversionDruckversion | Sitemap
K. B. Stock, Verlag: www.epubli.de