Der Autor K. B. Stock über seine Romane und sich selbst:

Im März 2014 habe ich mit dem Schreiben eines Science-Fiction-Krimis begonnen - und das war zunächst nur die Einlösung einer im Jahr zuvor eingegangenen familiären Wette. Inzwischen sind meine bis dato veröffentlichen 6 E-Books insgesamt über 900 mal heruntergeladen worden. Ich danke deshalb an dieser Stelle allen Lesern meiner Romane  ganz herzlich für ihr Interesse.

Die letzte Fortsetzung der mit den ersten zwei SF-Romanen begonnenen Geschichte habe ich am 15.07.2016 unter dem Titel "Planet der Sklaven" veröffentlicht. Und die Fortsetzung meines 2015 veröffentlichten Krimis um die Abenteuer der Wagner Air Charter mit dem Titel "Die Liga der Paladine" ist seit Dezember 2016 online. Zudem habe ich zuletzt den Roman "Im Wirbelsturm der Gefühle"  veröffentlicht, der seit dem 25.03.2017 in den einschlägigen Web-Stores verfügbar ist.

Danach hatte ich mich sofort an den 4. Band der SF-Story gemacht, der sich jedoch wegen eines Unfalls etwas verzögert hat. Aber jetzt ist es bald soweit und ich hoffe, den ersten Teil des 4. SF-Bands mit dem Titel "Kampf um SANTOR - Testfall HATHOR 2" bis zum Jahresende 2017 auf den Markt zu bringen. Und den nachfolgenden 2. Teil, der sich mit der Befreiuung der Santorianer beschäftigen wird, beabsichtige ich im kommenden Jahr 2018 zu schreiben.

Eine Kurzfassung des 1. Teils finden Sie in der mittleren Spalte ganz unten. 

So, jetzt noch ein paar wenige Worte zu meinem Steckbrief:

Ich lebe in München, habe zwei erwachsene Kinder und der Ruhestand erlaubt mir inzwischen außerdem, dass ich - neben dem Schreiben - auch meine lange brachliegenden Hobbys wieder etwas intensiver pflegen kann.

Das soll als Steckbrief reichen. Ich grüße meine Leser ganz herzlich und danke für ihr Interesse.

In diesem Sinne alles Gute aus München

Ihr K.B. Stock

Band 1: Die Erben der Larojaner
Alexander Kranz, ehemaliger Polizeibeamter und inzwischen erfolgreicher Unternehmer in der Sicherheitsbranche aus München, gerät am 31.08.2014 völlig überraschend in einen Kriminalfall, der sein Leben nachhaltig verändert.

Einmal mehr als externer Berater des Polizeipräsidiums München angefordert, lernt er im Zuge der Ermittlungen mit Professor Dr. Mora Klausner nicht nur seine zukünftige Frau kennen, sondern entdeckt zusammen mit der jungen Archäologin eher zufällig in einer Felsenhöhle am Hammerberg ein dort in der Nähe des Chiemsees vor über 2.700 Jahren bei einem Meteoriteneinschlag gestrandetes Raumschiff. Wie sich bei der ersten Kontaktaufnahme mit der immer noch an Bord befindlichen, unsterblichen Androidenbesatzung herausstellt, sind sowohl Alex als auch seine spätere Frau Mora noch lebende Nachfahren der ursprünglichen larojanischen Besatzung.

Diese hatte seinerzeit den Kontakt zum heimatlichen Laro-System aus zunächst unbekannten Gründen schon beim Erreichen der Erde verloren. Das Raumschiff KUNTUR, ein Explorerschiff der larojanischen Flotte, hatte nämlich vor über 2.700 Jahren den Auftrag erhalten, den Ursprungsplaneten des larojanischen Volkes wiederzufinden, von dem aus die Vorfahren der Larojaner vor über 60 Millionen Jahren wegen des unmittelbar bevorstehenden Einschlags eines riesigen Asteroiden mittels ihrer fortschrittlichen Raumfahrttechnologie geflohen waren. 

Nur war bedauerlicherweise die galaktische Position dieses Planeten nach der beschwerlichen Reise durch das Weltall im Laufe der Zeit verloren gegangen und in den Aufzeichnungen der Urahnen auch nicht mehr präsent.

Alex und Mora als neue Kommandanten der verunglückten KUNTUR gelingt es nach Einschaltung von Regierung und Behörden, unter Einsatz der fantastischen technischen Möglichkeiten der Bordandroiden nicht nur den rätselhaften Mordanschlag auf die junge Professorin aufzuklären, sondern auch im unmittelbaren Anschluss daran noch weitere, anfangs äußerst undurchsichtige Kriminalfälle zu lösen.

Gleichzeitig beschließt und beginnt man, die KUNTUR und ihre Beiboote mit Regierungshilfe wieder für interstellare Flüge instand zu setzen ...

Band 2: Aufbruch nach LARO 5

Im 2. Band heiraten Mora und Alexander Kranz.

Ende Juni 2015 starten sie mit der jetzt wieder fernflugfähigen KUNTUR, um den Kontakt zu dem 500 Lichtjahre entfernten Heimatsystem der Larojaner im Sternbild Schwan wiederherzustellen.

Als das Schiff nach knapp 2 Monaten im August den erdähnlichen Planeten LARO 5 erreicht, findet sie – statt der erwarteten Hochkultur mit blühenden Landschaften – einen auf der Oberfläche völlig verwüsteten Planeten vor, der nach erstem Anschein kein menschliches Leben mehr trägt … 

Auf der Erde werden unterdessen ranghohe Politiker auf dem Weg zu Nahost-Krisengesprächen in Kairo von mutmaßlichen islamistischen Terroristen entführt.

Umgehend machen sich die Mitarbeiter von Alex und Mora im Auftrag der Bundesregierung daran, die entführten Minister zu retten. Und diesmal stehen nur die zurückgebliebenen Beiboote und nur wenige Androiden der KUNTUR zur Unterstützung bereit.

Als die zur CONDOR-X umgerüstete KUNTUR, begleitet von weiteren larojanischen Raumschiffen, im November zur Einsatzbasis zurückkehrt und im Dezember zudem die larojanische Großkanzlerin zu Koalitionsgesprächen auf die Erde kommt, geschehen weitere Terroranschläge, die offenbar die geplante künftige Zusammenarbeit zwischen Terranern und Larojanern unterbinden sollen ...

Band 3: Planet der Sklaven

Am Ende des 2. Bands hatten Mora und Alexander Kranz auf der schottischen Insel Skye überraschend Spuren der Urbesatzung der ehemaligen KUNTUR entdeckt und mit Dr. Alec MacLeod völlig unerwartet einen Verwandten von Alex kennengelernt.

Kurz darauf überschlagen sich nach der Landung der larojanische Regierungschefin Shira-Khor auf der Erde die Ereignisse. Zuerst versuchen Terroristen die resolut auftretende Großkanzlerin zu ermorden, noch ehe sie vor den Vereinten Nationen sprechen kann. Dies nicht zuletzt deshalb, weil sie Terroristen, Diktatoren und kriminellen Gewalttätern der Erde schon kurz nach ihrer Landung den Kampf ansagt.

Trotz aller Hindernisse kommt es ab dem 10.12.2015 zur geplanten Vollversammlung der Vereinten Nationen, in der Shira-Khor ihren 5-Punkte-Plan erläutert und auch den bislang zögernden Staaten eine faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe anbietet. Zudem berichtet sie über die Herkunft der Larojaner sowie über die noch immer - auch für die irdische Menschheit evidente STYXX-Gefahr.

Am zweiten Tag der UN-Vollversammlung stellt sich dann aufgrund der vorgelegten Beweise rasch heraus, dass nur wenige Staaten der Erde eine sofortige Allianz mit den Larojanern ablehnen. Und genau zu diesem Zeitpunkt geschieht es:

Die im Orbit befindlichen Wachschiffe KHERA und THARO melden den Einflug eines riesigen Pyramidenraumschiffs ins heimatliche Sol-System, das in Richtung TERRA unterwegs zu sein scheint ...

1. Krimi: Die Firma des Piloten

Der 28-jährige Hauptkommissar Michael Wagner ist im Mai 2013 bereits seit fast 8 Jahren Pilot bei der Polizeihubschrauberstaffel Bayern und fliegt mit seinem Kollegen und Freund Markus Leitner von deren Stützpunkt am Münchner Flughafen nicht nur spektakuläre Rettungseinsätze, sondern wird mit seinem Hubschrauber mit dem Funkrufzeichen ‚Edelweiß 3’ noch viel öfter zur Verbrecherjagd aus der Luft hinzugezogen.

Bei einem solchen Einsatz kommen die beiden Heli-Cops allerdings zu spät, um die mit dem Raubüberfall auf einen Geldtransport verbundenen, viel ernsteren Folgen noch verhindern zu können.

Und tragischerweise sind die Eltern von Michael, ein in Altenerding lebendes Unternehmerehepaar, die Zufallsopfer der bei ihrer Flucht überaus brutal handelnden Verbrecher, die noch dazu zunächst unerkannt entkommen können.

Da das Speditionsunternehmen seiner Eltern nun einen neuen Chef braucht, muss Michael als designierter Juniorchef jetzt wohl oder übel in die Fußstapfen seines Vaters treten.

Hierbei hilft ihm nicht nur seine Tante Waltraud, sondern er findet in der vormals ziemlich ungeliebten Firma auch ein Team vor, das mit ihm zum Erhalt der Wagner Logistik GmbH durchs Feuer gehen würde.

Besonders ist er dabei von der schönen kaufmännischen Assistentin seines Vaters, Anna Baur, angetan, die er eigentlich schon seit seinen Schultagen kennt, die er aber in Folge seiner Pilotenkarriere vollkommen aus den Augen verloren hatte.

Und es ist Anna, in die sich der ewige Single Michael Hals über Kopf verliebt.

Nicht nur deshalb, sondern vor allem, wegen der rund 200 Mitarbeiter in der väterlichen Firma, beschließt Michael Wagner letztendlich, zunächst aus dem Polizeidienst auszuscheiden.

Mithilfe seiner Mitarbeiter und seiner Tante Waltraud sowie mit Unterstützung seines alten Freunds Matthias Debus, einem ehemaligen Hubschrauberpiloten der Bundeswehr, gelingt es ihm allerdings schließlich, die Speditionsfirma seines Vaters um den neuen Geschäftszweig ‚Wagner Air Charter’ zu erweitern.

Doch dann holt den ehemaligen Polizisten im August 2013 das damals an seinen Eltern verübte Verbrechen wieder ein.

Denn einer seiner Sicherheitstransporte wird auf dem Weg von Italien nach München mit Waffengewalt gestoppt und danach ausgeraubt. Sein Fahrerteam wird im Zuge der LKW-Entführung schwer verletzt.

Und am Ort des Verbrechens nahe Bad Reichenhall finden sich DNA-Spuren, welche die Ermittler der Polizei schon vom Erdinger Raubüberfall her kennen ...     

2. Krimi: Die Liga der Paladine

Als am Ende der im vorhergehenden Roman „Die Firma des Piloten“ erzählten Geschichte die vom ehemaligen Hauptkommissar Michael Wagner und von seinen Freunden gejagten Mörder seiner Eltern doch noch entkommen, geht die Jagd der italienischen und deutschen Polizei nach den Falcone-Vettern und ihren Mafia-Paten mit allen Mitteln weiter.

Jedoch ist die dazu verfügbare Zeit äußerst begrenzt, denn Michaels Verlobte Anna und er müssen zusammen mit seiner Tante Waltraud und deren Mann Matthias vor allem den Betrieb der Wagner Logistik GmbH mit ihren mehr als 200 Mitarbeitern am Laufen halten.

Hinzu kommt die unter dem Namen seiner Tante neugegründete Wagner Air Charter (WAC), die aber mit dem einzigen Firmenhubschrauber vom Typ EC-635 nicht über genug Lufttransportkapazität zur Deckung des Auftragsvolumens verfügt.

Trotz all dieser geschäftlichen Belastungen heiraten Michael und Anna an Weihnachten 2013 in Erding. Parallel dazu findet die noch ausstehende kirchliche Hochzeit von Waltraud Wagner und Matthias Debus statt.

Im Jahr 2014 wird, neben der Beförderung eiliger Frachtgüter, auch der Personentransport per Hubschrauber zu einer weiteren einträglichen Einnahmequelle der WAC. Darüber hinaus muss Michael als Reservepolizist mit seinem Freund Matthias, gemäß der mit dem bayerischen Innenminister Karl Schwarz getroffenen Vereinbarung, gelegentlich Hilfseinsätze für die bayerische Polizei und die Bergrettung fliegen.

Dann geschehen ab April 2014 seltsame Dinge. Den Anfang macht ein vermisster Hubschrauber eines dubiosen Rosenheimer Geschäftsmanns, der offenbar im Karwendelgebirge auf der Suche nach einem zum Kriegsende verschollenen Schatz erschossen wird. Und dabei tauchen auch völlig unerwartet die Falcone-Vettern wieder auf der Bühne des Geschehens auf.

Nur wenige Monate später holt den ehemaligen Polizisten und jetzigen Unternehmer Michael Wagner das seinerzeit an seinen Eltern verübte Verbrechen erneut ein.

Denn eine junge Frau, die von seinem Partner Matthias Debus als VIP-Fluggast von Siegsdorf bei Traunstein nach Graz geflogen werden soll, wird am vereinbarten Abholpunkt entführt, wobei Michaels mitfliegender Ex-Kollege, Hauptkommissar Markus Leitner, durch Schüsse der Kidnapper schwer verletzt wird. Und am Ort der gewaltsamen Entführung finden sich DNA-Spuren, die mit denen der Mörder seiner Eltern übereinstimmen ... 

Der Kanada-Krimi (ab 25.03.17 online)

Dr. Jack Bishop ist ein kanadischer Arzt und Psychologe, der früher als Profiler bei der kanadischen Polizei gearbeitet und danach eine Zeitlang als Berater der kanadischen Streitkräfte im Auslandseinsatz verbracht hat. Nach seiner Rückkehr aus dem Irak, hängt er jedoch den Arztberuf wegen seiner schrecklichen Erlebnisse in Afghanistan und im Irak – und insbesondere aufgrund der Untreue seiner zuhause gebliebenen Ehefrau an den Nagel.

Da er schon vor seiner wenig später folgenden Ehescheidung begonnen hatte, als Romanautor zu arbeiten, veranlasst ihn der bisherige Erfolg dazu, sich zukünftig nur noch mit seiner Schriftstellerei und seinem Hobby, der Malerei, zu beschäftigen.

An seinem neuen Wohnort an der Küste Neuschottlands begegnet Jack Bishop eher zufällig der schönen indianisch-stämmigen Shania Baxter sowie ihrer aufgeweckten, nicht minder hübschen achtjährigen Tochter Elli. Zu diesem Zeitpunkt weiß Jack aber noch nicht, dass die junge Mutter ein grausames Geheimnis verbirgt, das den Vater ihres unehelichen Kindes, Peter Maddox, betrifft.

Als erfahrener Psychologe spürt Jack Bishop aber schon bald, dass die junge Frau in der Vergangenheit mental noch sehr viel mehr verletzt wurde, als er selbst. Deshalb nimmt Jack die vor ihrem Ex-Collegefreund geflohene, inzwischen nahezu mittellose Shania in seinem gerade von ihm bezogenen Cottage in Neuschottland auf und stellt sie als Lektorin seiner Romane ein.

Obwohl sich Jack und Shania im Lauf der Zeit langsam näherkommen, dauert es viele Tage, bis Shania ihrem neuen Arbeitgeber im Spätsommer 2016 soweit vertraut, dass sie sich ihm gegenüber allmählich zu öffnen und von ihrer Vergangenheit zu erzählen beginnt. Und die schlimmen Erlebnisse, die sie schildert, entfachen Jacks Zorn in noch nie dagewesener Weise.

Unterdessen sind im Auftrag der Mutter ihres Ex-Freunds zwielichtige Gestalten hinter der attraktiven Indianerin her – vordergründig, weil Cynthia Maddox und ihr Sohn angeblich einen von dieser ‚Halbwilden’ begangenen Schmuckdiebstahl aufklären wollen.

Doch sehr rasch wird Jack und seinem väterlichen Freund und Nachbarn George MacDermott – einem pensionierten Superintendenten der RCMP klar, worum es Mutter und Sohn Maddox dabei in Wirklichkeit geht ...

Band 4.1: Kampf um SANTOR - Testfall HATHOR 2

Im 3. Band konnte die Vernichtung der Erde nur durch den halsbrecherischen Einsatz des kleinen Kugelraumers ODIN unter dem Kommando der Lemurerin Brigid-Thor gerade noch verhindert werden. Die larojanische Großkanzlerin Shira-Khor sowie der Oberbefehlshaber der Joint Defence & Explorer Force (JDEF), Großfürst Kendo-Khar, entwickeln daraufhin eine Liste vorrangiger Projekte, die es schnellstens anzugehen gilt und die man mit den irdischen Nationen abstimmen muss.

Nach dem Auffinden des fast fertiggestellten lemurischen Großkampfschiffs FREYA in Nevada im Sommer 2018, tauchen bei der Abwehr einer unverhofft im Asteroidengürtel auftauchenden STYXX-Flotte zudem zwei fremde Menschen auf, die sich selbst als Mandoraner bezeichnen und die angeblich aus der Andromeda-Galaxis stammen. Die nächste Überraschung ist die Entdeckung einer Gruppe versklavter Menschen an Bord der Invasionsflotte, die sich selbst Hathorianer nennen und die im Zuge der Eliminierung der STYXX-Schiffe geborgen werden.

Als man schließlich noch ein Fernraumschiff der Lemurer in einer unterozeanischen Werft nahe der Osterinsel entdeckt, drängen Horusianer und Larojaner, vor allem aber die überlebenden Lemurer immer häufiger darauf, endlich die Stützpunktwelt der STYXX im Santor-System anzufliegen, um die dort gefangengehaltenen Nachfahren larojanischer Auswanderer zu befreien ....

Titelbild 1. Band
Titelbild 2. Band
Titelbild 3. Band

Titelbild Band 4.1

Titelbild meines Krimis
Titelbild des Krimi-Folgebands

Der Kanada Krimi

Wo kann man meine eBooks 

"Die Erben der Larojaner", "Aufbruch nach LARO 5", "Planet der Sklaven" sowie "Die Firma des Piloten" und den Folgeband "Die Liga der Paladine" und auch meinen Kanada-Krimi "Im Wirbelsturm der Gefühle" und bald auch den Band 4.1. meiner SF-Reihe "Kampf um SATNTOR - Testfall HATHOR 2" per Download erwerben?

Schaut dazu mal hier:

www.epubli.de/shop

Dort sind übrigens auch interaktive Zugänge zu anderen Online-Portalen verfügbar.

DruckversionDruckversion | Sitemap
K. B. Stock, Verlag: www.epubli.de